Ärztenetz BOHRIS schließt Kooperationsvertrag mit dem Palliativmedizinischem Konsiliardienst

Es gelten folgende Vereinbarungen:

  • geregeltes Überleitungsmanagement bei Palliativ-Patienten aus dem Netz mittels einheitlicher Formulare (einheitlicher Medikationsplan)
  • abgestimmte Grundsätze zur Therapie (z.B. regelhafte Verordnung von Notfallmedikamenten)
  • Effizienzsteigerung und wirtschaftliche Verbesserung durch regelmäßige Besprechungen der Partner
  • geregeltes Fallmanagement
  • Möglichkeiten zur Teilnahme an gemeinsamen Schulungen.

Die verantwortlichen Ansprechpartner Dr. med. Ulrike Frye, Vorstandssprecherin des Ärztenetzes BOHRIS e.V. und Herr Dr. med. Benedikt Matenaer vom Palliativmedizinischem Konsiliardienst sind sich einig, dass die bereits bestehende gute Zusammenarbeit und Versorgung der schwer kranken Patienten mit dem Vertrag weiter gefestigt werden.